Wandern Plus im Naturpark Siebengebirge

 

 

Wandern Plus !

 

 

Wandern Plus: Auf Insiderpfaden durch die Natur- & Kulturlandschaft

Wandern Plus: Mit Geschichte, Geschichten & vielen Informationen

Wandern Plus: Die Wanderung (auch unterwegs) jederzeit anpassen

Wandern Plus: Sie bestimmen das Ziel! Da gehen wir gemeinsam hin

Wandern Plus: Ganz entspannt, ohne Stoppuhr, Karte, Kompaß & GPS

Wandern Plus: Vintage Wanderungen - Rein in die Knickerbocker!

 

Wanderstock gefällig?

 

Geologische Prozesse waren die entscheidenden Faktoren

für die Entstehung unserer Siebengebirgs - Landschaft.

Die Spuren der Ausbeutung regionaler Bodenschätze, vor allem durch die Steinbruch- und Bergbauindustrie, sind heute meist vom "Grünen Mantel" der Vegetation verdeckt und wollen entdeckt werden.

 

 

Aber auch andere Faktoren wie der Burgenbau, Rodungen, Wegetrassen, Tourismus, Kriegsereignisse und der Rhein als Handels- Kriegs- und Verkehrsader haben das Städtchen am Rhein und das Siebengebirge geprägt und uns vielfach Spuren als "stumme" Zeugen hinterlassen.

 

 

 

Ein Wandel der Naturwahrnehmung im 18. Jhd. führte zu ersten Schutzbestrebungen im 19. Jahrhundert.

Während der Weimarer Republik wurde das Siebengebirge unter Naturschutz gestellt (Veröffentlichung am 20.01.1923). 

Leider werden in dieser ausgeprägten Kulturlandschaft immer wieder unscheinbare Bodendenkmäler aus Unkenntnis, Ignoranz oder weil sie einfach als hinderlich empfunden werden unwiederbringlich zerstört, wie zuletzt im Sommer 2020 der Brecher im Steinbruch Pleiserhohn, der sowohl als Industriedenkmal als auch im Zusammenhang mit dem Kriegende 1945 eine wichtige Bedeutung hatte.

So gibt es hier neben dem Artensterben auch ein regelrechtes Bodendenkmalsterben, das zur Folge hat, das die Möglichkeit der Vermittlung von Kulturlandschaft im Raum immer weiter abnimmt.

 

Diese Landschaft ist nicht nur reich an geschichtlichen Ereignissen, an historischen Relikten und vielen Spuren der einstigen wirtschaftlichen Nutzung, sondern bietet gerade auf Grund dieser besonderen Vergangenheit heute unverzichtbare Lebensräume für spezialisierte und bedrohte Tier- und Pflanzenarten.

 

Das Siebengebirge ist Naturnutzgebiet, Altwaldgebiet, Qualitäts-Naturpark mit Europadiplom, Naturwaldzelle, Wirtschaftswald, FFH-Gebiet, Natura 2000-Gebiet, Wildnisgebiet, Projektgebiet Chance 7, Nationaler Geotop...

Sagenland, Weinland, befestigtes Grenzgebiet im Mittelalter, Klosterlandschaft, Kriegsschauplatz... Tourismus-Destination seit dem 18. Jahrhundert, WeltpolitikBühne im 20. Jahrhundert, Forschungsobjekt...

Lebensraum, Wasserspeicher, Klimaanlage, Holzlieferant, Müllkippe, Erholungsraum, Wandergebiet, Mountainbiketrail, Sportarena...

 

Das Siebengebirge steht gerade in der heutigen Zeit vor der Herausforderung, wichtige Erfordernisse des Natur- und Landschaftsschutzes mit dem Erholungs- und Freizeitbedürfnis seiner Besucher, dem Hunger nach Bauland, dem "Zwang" zur Holzvermarktung, der Gewinnung von Energie durch Windkraft und anderem in Einklang zu bringen. Dabei kommt es vor allem auf Rücksichtnahme und Augenmaß ALLER beteiligten Akteure an!

 

Das Siebengebirge darf nicht zum "Verbrauchsmaterial" verkommen, das man ja einfach mit jedem besseren 3D Drucker beliebig reproduzieren kann...

 

SiegerStreifzüge

Jakob Sieger

Zum Dornbach 2

57629 Merkelbach

Tel.: 02662/ 9497297

jakob@siegerstreifzuege.de

Zertifizierter

Kulturlandschafts - Führer

BHU

Zertifizierter

Natur &

Landschafts-

führer

NUA

Naturschutz - Beauftragter

Rhein-Sieg-Kreis

im NSG Siebengebirge

Naturschutzwacht

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© SIEGERStreifzüge - Jakob Sieger